Serotonin and Depression

Cijadrachon cijadra at zedat.fu-berlin.de
Sun Oct 18 09:42:02 EST 1998


>The blithering druggie from Germany is bad enough. Why not take this to a
>philosophy group? As one who has suffered endogenous depression, I find
>your spew-age babbling quite offensive and utterly irrelevant.
>
>Terry

Na, da wollen wir doch mal ein Ruendchen blithering German spewen.

Also, wenn wir schon beim Schellen verteilen sind, Terry,
so 'ne  Depression faengt man sich auch nicht von alleine, und wenn
ich mir so angucke, was Du schreibst, wundert es mich ueberhaupt
nicht, dass DU Depris hattest.
Die kriege ich ja schon, wenn ich Deinen Kram lese.

Bin gerade etwas high, aber ich kann mich nicht erinnern, dass der
andere dich absichtlich beleidigt hat; in so etwas schien er mir hier
eher einer der gemaessigten Kandidaten.
Waehrend Du hier eine nach der anderen ablaesst.
Das "quite offensive" solltest du vielleicht mal 'ne Runde mit deinem
Guru-Shrink durchquasseln.
Da laesst sich bestimmt viel finden zu dem Thema, gelle? 

Und jetzt kommen wir mal zu den praktischen Aspekten.
Du leidest meiner Ansicht nach nicht primaer drunter, du GENERIERST
Depressionen, indem du "inherente" Anforderungen zu sehr oder total
ignorierst. Und wenn du das lange machst, hast du generell 'ne gute
Chance, dass du von den Emotionalgeneratoren als Antwort eine in die
Psychofresse kriegst, dass es kracht
und scheppert im Gebaelk.
Das saust gleich runter in Koerperhormonsysteme, und dann gibt's 'ne
Runde Regulator-Pingpong,
und schwupps, hast du Deine Depri weg.

Soouu fix geht dat.

Und meine Meinung ist, dass du, statt deine Laune an anderen
rauszuw...sen, dich mal lieber um die korrekte Abfuetterung der
"inherenten" Anforderungen kuemmern solltest.

Da das der AllGemeinheit und dir bekoemmlicher waere.

Das war das SpewWort zum Tage.

%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%

Tschuldige, dass ich dich angrumpfe, aber das war ja wohl 'ne leichte
Verfehlung.

Und wenn du auf dem "deutsch" noch 'ne Weile rumhuepfst, kannst du die
Re gleich stapelweise in meiner Sprache kriegen, dass erfordert
weniger Denken fuer mich und eroeffnet mir gar schlumpfigst
erfreuliche Sprachmoeglichkeiten, die ich in deiner Sprache nie haben
werde.

Und mal ernsthaft:
Wenn du die Emotionalgeneratoren nicht korrekt abfuetterst  ueber
lanegere Zeit und anderes auch nicht, musst du aufpassen.
Noch mehr, wenn du wenig Sooneschein hast und nicht draussen Sport
machst und der Muskel und Testosteronspiegel im Keller ist.

Du lebst mit den Emotionalgeneratoren innnen im Kopf, die beiden
grossen sind  deine grossen Psychonachbarn und die
Gigatron-Psychozentren im Gehirn, superverschaltet.

Das ist ne irre komplizierte Verschaltung zwischen eg.1  via 2 zu drei
und zurueck, und wenn du deine Nachbarn im Gehirn zu sehr
unterdrueckst, was du mit dem Sektor vorne im Vernbund bis zu einem
gewissen Grad kannst,
dann sind die (fig., n.lit.) gedrueckt irgendwann.  :-(

Muttu du die wieder hochhaetscheln.  :-)

Und Humor hilft ungemein.   ;-)

Wer sich selbst verarschen kann, hat schon halb gewonnen.

Das war das LSD Wort zum Tage.

(Bsssjuhm, und da macht Broca's die Pfoertlein dicht...)



More information about the Neur-sci mailing list